Partner Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Vergnügt betrachten wir in der chaotischen Welt, wie alles immer schlimmer wird und dem Untergang geweiht ist. Die Klimakatastrophe ist fast in den letzten Betonköpfen angekommen. Dass von der mit religiöser Inbrunst als Heilsbringer verkündeten Globalisierung nur wenige Multis profitieren, weiß inzwischen jeder.

Angst, Krieg, Explosionen und Schwelbrände überall, aber wir machen und lesen weiter Bücher und schauen uns schöne Bilder an. Und weil wir die Bücher von Hand machen, produzieren wir wenig oder keinen Müll.

Wenigstens versuchen wir, uns unsere Ruhezonen zu erhalten. Die Schlauheit der Kleinen und ihre Kraft des Überlebens ist unwiderstehlich. Schlagworte wie »Entschleunigung« und »Aura des Originals« führen allmählich zu Verhaltensänderungen – in einer Zeit, in der die ästhetischen Wahrnehmungsgewohnheiten nur noch nach Sekunden berechnet werden.

Natur und Kultur sind in unserer Region sehr eng beieinander. Und genau deshalb unterstütze ich als Partner den Nationalpark Wattenmeer direkt vor meiner Haustür: Eine Ruhezone der Natur, in der so viele kleine und große1 Lebewesen schlaue Strategien zum Überleben entwickelt haben.

Reinhard Scheuble

1Das könnten Rehe, Wölfe oder auch Menschen sein.